Lackdrähte SHSold® V180 Glide

  • Runddrähte aus Kupfer, verzinnbar und  gleitoptimiert
  • lackisoliert mit Polyurethan
  • Klasse 180

SHSold® V180 Glide ist ein schnell und direkt verzinnbarer Kupferlackdraht der Wärmeklasse H. Herausragende Merkmale des Drahtes sind sehr hohe Dauerwärmebeständigkeit und thermische Kurzzeitüberlastfestigkeit in Verbindung mit schneller Verzinnbarkeit bei Zinnbadtemperaturen ab 390 °C ohne vorheriges mechanisches Entfernen des Lackfilms. SHSold® V180 Glide ermöglicht dem Anwender damit rationelle und sichere Kontaktierung eines thermisch beständigen Kupferlackdrahtes ohne Versprödung des Kupferleiters. Die Drähte lassen sich aber auch leicht schweißen und anschlagen. Modernste Verfahrenstechniken, Prozessregelungen und -kontrollen bei der Drahtherstellung sichern hohe Dehnbarkeit, leichte Formbarkeit und hervorragende Isolationseigenschaften, so dass SHSold® V180 Glide den anwendungstechnischen Anforderungen moderner Wickeltechnik gerecht wird. Die letzte Lackschicht ist als gleitoptimierte Funktionsschicht ausgeführt und sorgt für hervorragende Verwickelbarkeit, maximalen Nutenfüllfaktor, optimierte Wickelgeschwindigkeiten, reduzierte Anlagenverschmutzung und geringere mechanische Belastung im Wickelprozess. Der reduzierte Reibungskoeffizient erzielt eine drahtschonendere Verarbeitung, die sich auf die Isolationsfähigkeiten des Lackfilms nachweislich auswirkt.

Datenblatt herunterladen

Anwendung

Kleinmotoren, Magnetspulen, Netzgeräte, Relais, Schütze, Wechselrichter

Standards

IEC / DIN EN 60317-51
NEMA MW 82-C
UL-approbiert

Lieferformen

Grad 1: 0,112 - 0,710 mm  (> 0,710 mm auf Anfrage)
Grad 2: auf Anfrage

Technische Daten

Typische Merkmale von Kupferlackdraht 0,500 mm, lackisoliert Grad 1

Mechanisch
Eigenschaft Einheit Sollwert  Istwert 
Außendurchmesser mit Lack  mm  min. 0,524 - max. 0,544 Ist = Soll
Blankdrahtdurchmesser  mm  0,495-0,505 Ist = Soll
Dehnbarkeit und Haftung (Lackfilm rissfrei nach dem Wickeln)    Dorndurchmesser 0,500 mm 1 x d/10 % Vordehnung
Schabekraft  ≥ 3,100 ≥ 6,000
Bleistifthärte des Lackfilms    H 2H - 3H
Bruchdehnung  ≥ 28 ≥ 37
Reibungskoeffizient  µ  / ≤ 0,110
Blankdrahtdurchmesser  mm  0,495-0,505 Ist = Soll
Reibungskoeffizient  µ  / ≤ 0,110
Bruchdehnung  ≥ 28 ≥ 37
Bleistifthärte des Lackfilms    H 2H - 3H
Schabekraft  ≥ 3,100 ≥ 6,000
Dehnbarkeit und Haftung (Lackfilm rissfrei nach dem Wickeln)    Dorndurchmesser 0,500 mm 1 x d/10 % Vordehnung
Außendurchmesser mit Lack  mm  min. 0,524 - max. 0,544 Ist = Soll

(1) Wegen der vielseitigen individuellen Anwendungsmöglichkeiten können wir keine allgemein verbindliche Verträglichkeitszusage machen. Wir empfehlen, die Verträglichkeit mit den eingesetzten Stoffen/ Materialien gezielt zu untersuchen zu lassen.

Thermisch
Eigenschaft Einheit Sollwert  Istwert 
Temperaturindex TI  °C  180 185
Wärmedruck (Messg. im vorgeheizten Block)  °C  230 ≥ 230
Steilanstieg des Dielektr. Verlustfaktors  (°C) (tan δ)  / ≥ 140
Wärmeschock 200 °C (Lackfilm rissfrei, Wickellocke)    Dorndurchmesser 1,120 mm 1 x d / 10 % Vordehnung
Verzinnbarkeit  bei 390 °C  ≤ 4 ≤ 2,5
Verzinnbarkeit  bei 390 °C  ≤ 4 ≤ 2,5
Wärmeschock 200 °C (Lackfilm rissfrei, Wickellocke)    Dorndurchmesser 1,120 mm 1 x d / 10 % Vordehnung
Steilanstieg des Dielektr. Verlustfaktors  (°C) (tan δ)  / ≥ 140
Wärmedruck (Messg. im vorgeheizten Block)  °C  230 ≥ 230
Temperaturindex TI  °C  180 185

(1) Wegen der vielseitigen individuellen Anwendungsmöglichkeiten können wir keine allgemein verbindliche Verträglichkeitszusage machen. Wir empfehlen, die Verträglichkeit mit den eingesetzten Stoffen/ Materialien gezielt zu untersuchen zu lassen.

Elektrisch
Eigenschaft Einheit Sollwert  Istwert 
Durchschlagsspannung RT  kV  ≥ 2,4 (Twist) ≥ 3 (Zylinder)
Hochspannungsfehlerzahl (Prüfspannung 750V)    ≤ 10 auf 30 m ≤ 7 auf 100 m
Elektrische Leitfähigkeit  MS/m  58 - 59 ≥ 58,5
Elektrische Leitfähigkeit  MS/m  58 - 59 ≥ 58,5
Hochspannungsfehlerzahl (Prüfspannung 750V)    ≤ 10 auf 30 m ≤ 7 auf 100 m
Durchschlagsspannung RT  kV  ≥ 2,4 (Twist) ≥ 3 (Zylinder)

(1) Wegen der vielseitigen individuellen Anwendungsmöglichkeiten können wir keine allgemein verbindliche Verträglichkeitszusage machen. Wir empfehlen, die Verträglichkeit mit den eingesetzten Stoffen/ Materialien gezielt zu untersuchen zu lassen.

Chemisch
Eigenschaft Sollwert  Istwert 
Bleistifthärte des Lackfilms nach Einlagerung ½ h / 60 °C in Standard-Lösemittel  min. H 2H - 3H
Bleistifthärte des Lackfilms nach Einlagerung ½ h / 60 °C in Alkohol  min. H H
Widerstandsfähig gegen handelsübliche Imprägniermittel^(1)  / ja
Widerstandsfähig gegen handelsübliche Kältemittel^(1)  / nein
Widerstandsfähig gegen trockene Trafoöle ^(1)  / nicht empfohlen
Widerstandsfähig gegen Hydrauliköle^(1)  / nein
Widerstandsfähig gegen Hydrauliköle^(1)  / nein
Widerstandsfähig gegen trockene Trafoöle ^(1)  / nicht empfohlen
Widerstandsfähig gegen handelsübliche Kältemittel^(1)  / nein
Widerstandsfähig gegen handelsübliche Imprägniermittel^(1)  / ja
Bleistifthärte des Lackfilms nach Einlagerung ½ h / 60 °C in Alkohol  min. H H
Bleistifthärte des Lackfilms nach Einlagerung ½ h / 60 °C in Standard-Lösemittel  min. H 2H - 3H

(1) Wegen der vielseitigen individuellen Anwendungsmöglichkeiten können wir keine allgemein verbindliche Verträglichkeitszusage machen. Wir empfehlen, die Verträglichkeit mit den eingesetzten Stoffen/ Materialien gezielt zu untersuchen zu lassen.